Welpen Stubenrein Bekommen: Tipps und Tricks für Stubenreinheit bei Welpen und Älteren Hunden

Einen Welpen stubenrein zu bekommen, kann eine herausfordernde Aufgabe sein. Aber mit Geduld und Konsequenz gelingt es jedem Hundebesitzer. Es gibt viele Methoden und Tipps, um deinen kleinen Vierbeiner zu unterstützen, sein Geschäft draußen zu verrichten. In diesem Artikel erfährst du Schritt für Schritt, wie du deinen Welpen stubenrein bekommst, ohne ihn zu bestrafen.

Wichtige Erkenntnisse

  • Geduld und Konsequenz sind unerlässlich.
  • Welpen nach draußen bringen nach jedem Fressen, Schlafen und Spielen.
  • Lobe deinen Welpen, wenn er draußen sein Geschäft verrichtet.
  • Malheur passiert? Bleib ruhig und säubere die Stelle kommentarlos.
Moderne Welpenerziehung
Die traditionelle Welpenerziehung mit Fokus auf Kommandos wie 'Sitz' und 'Platz' ist veraltet. Dr. Udo Gansloßer, Bettina Hinte-Breindl und Kristin Strauß betonen, dass die Gesellschaftsfähigkeit, Gesundheit und das Wohlbefinden des Hundes im Vordergrund stehen sollten. Sie zeigen in ihrem Buch 20 Übungen für eine zeitgemäße Hundeerziehung und bieten zusätzlich spannendes Fachwissen von führenden Wissenschaftlern.

Stubenreinheit – Was bedeutet das?

Welpen stubenrein bekommen - Was bedeutet das?

Stubenreinheit bedeutet, dass dein Hund gelernt hat, sein Geschäft draußen zu verrichten und nicht in der Wohnung. Junge Hunde müssen erst lernen, dass sie ihren natürlichen Bedürfnissen an einem bestimmten Ort nachgehen sollen.

Welpen lernen, dass sie ihre Blase und ihren Darm nur draußen entleeren dürfen. Dies ist ein wichtiger Schritt, damit dein Zuhause sauber bleibt und dein Vierbeiner sich an Regeln hält. Stubenreinheit bedeutet auch weniger Stress für dich und deinen Hund, da ihr beide einen geregelten Tagesablauf habt.

Schritt-für-Schritt: Dein Welpe wird stubenrein!

1. Beobachte deinen Welpen:

Achte darauf, wann und wie oft dein Welpe sein Geschäft erledigen muss. Typische Zeiten sind nach dem Fressen, Schlafen oder Spielen. Beobachte seinen Körper: Wenn er schnüffelt, sich im Kreis dreht oder unruhig wird, ist es Zeit, ihn nach draußen zu bringen. Ab wann ist Welpe stubenrein? Dies hängt von konsequentem Training und der Aufmerksamkeit des Besitzers ab.

2. Welpen nach draußen bringen:

Bringe deinen Welpen nach draußen zu den typischen Zeiten. Besonders nach den oben genannten Aktivitäten. Ein fester Platz im Garten oder auf einem Spazierweg hilft, dass er schnell versteht, wo er sein Geschäft verrichten soll.

3. Loben:

Sobald dein Welpe draußen sein Geschäft erledigt, belohne ihn sofort mit Lob. Das positive Feedback hilft ihm, das Verhalten zu verinnerlichen. Ein einfaches „Braver Hund!“ oder eine kleine Leckerei sind gute Möglichkeiten, ihn zu motivieren.

4. Regelmäßige Intervalle:

Führe deinen Welpen alle zwei bis drei Stunden nach draußen. Kleine Blasen können noch nicht lange einhalten.

Alter des WelpenWie oft raus?
8-12 WochenAlle 2 Stunden
3-4 MonateAlle 3-4 Stunden
4-6 MonateAlle 4-5 Stunden
6 Monate und älterAlle 6-8 Stunden

Wenn du gerade dabei bist, deinen Welpen stubenrein zu bekommen, könnte es auch hilfreich sein zu wissen, wie du deinem Hund beibringen kannst, aus seinem Napf zu fressen anstatt nur aus der Hand. Mehr dazu erfährst du in unserem Artikel: Hund frisst nur aus der Hand.

Welpen stubenrein bekommen ohne schimpfen

Schimpfen hilft nicht, wenn dein Welpe in der Wohnung macht. Welpen sollten lernen, dass sie draußen ihr Geschäft erledigen sollen, aber Bestrafung führt oft zu Angst und Unsicherheit.

Hilfreiche Tipps:

  • Pfütze kommentarlos aufwischen. So lernt der Welpe, dass seine Hinterlassenschaft kein großes Problem darstellt, aber auch nicht erwünscht ist.
  • Unterlage nutzen, wenn du deinen Welpen nicht sofort hinausbringen kannst. Diese speziellen Pads saugen den Urin auf und sind leicht zu entsorgen.
  • Winseln und Schnüffeln sind oft Anzeichen, dass dein Welpe hinausmuss. Sei aufmerksam und reagiere schnell.

Wie lange dauert es, bis Welpen stubenrein sind?

Welpen lernen unterschiedlich schnell, stubenrein zu werden. Es kann einige Monate dauern, bis ein Welpe vollständig stubenrein ist. Meistens dauert es drei bis sechs Monate, abhängig von der Konsequenz des Trainings und der Reife des Welpen.

Einige Hunderassen lernen schneller als andere. Zum Beispiel sind Pudel und Border Collies oft schneller stubenrein als andere Rassen. Andererseits brauchen Bulldoggen und Basset Hounds manchmal etwas länger.

Welpen nachts stubenrein bekommen

Nachts stubenrein zu werden, ist eine besondere Herausforderung, da Welpen ihre Blase noch nicht lange einhalten können. Hier einige Tipps:

  • Bringe deinen Welpen kurz vor dem Schlafen nochmals nach draußen.
  • Stelle den Schlafplatz nah an dein Bett, damit du hörst, wenn er winselt.
  • Stelle einen Wecker, um alle drei bis vier Stunden mit ihm herauszugehen.

Hier findest du weitere Informationen darüber, wie lange es dauert, bis ein Welpe nachts durchschläft.

Was tun, wenn ein Missgeschick passiert?

Wenn ein Missgeschick in der Wohnung passiert, bleib ruhig. Reinige die Stelle gründlich, damit kein Geruch bleibt, der deinen Welpen erneut animiert, dort zu urinieren. Nutze spezielle Reinigungsmittel, die Urin und Kot effektiv entfernen.

Hier sind einige Reinigungsmittel, die helfen können:

  • Enzymreiniger: Diese Produkte zerlegen die Proteine im Urin und verhindern, dass der Geruch zurückbleibt.
  • Essig und Wasser: Ein einfaches Hausmittel, das den Geruch neutralisiert.
  • Bikarbonat: Dieses Pulver saugt Feuchtigkeit auf und neutralisiert Gerüche.

Erwachsenen Hund stubenrein bekommen

Manchmal ist es notwendig, einen erwachsenen Hund stubenrein zu bekommen. Dies kann durch Umzug oder Adoption erforderlich sein. Die Schritte sind ähnlich wie bei einem Welpen, aber es kann länger dauern:

  • Beobachten, wann dein Hund sein Geschäft verrichtet.
  • Gassigehen nach festen Zeiten.
  • Loben, wenn er draußen sein Geschäft verrichtet.

Es kann helfen, einen Plan zu erstellen, wann und wie oft du mit deinem Hund nach draußen gehst. Konstanz ist der Schlüssel.

Erwachsenen Hund stubenrein bekommen (Martin Rütter)

Wenn du einen erwachsenen Hund stubenrein bekommen möchtest, hat Martin Rütter hilfreiche Tipps für dich. Bleibe geduldig und halte feste Zeiten für Gassi-Runden ein. Belohne deinen Hund jedes Mal, wenn er draußen sein Geschäft macht.

Bringe ihn sofort nach dem Essen, Schlafen oder Spielen nach draußen. Mit Konsequenz und Lob wird dein Hund schnell lernen, stubenrein zu sein. Martin Rütter betont, dass positive Verstärkung der Schlüssel zum Erfolg ist.

Welpentraining mit Martin Rütter: Erfolgreich durch die ersten Monate*

Tipps und Tricks für die Stubenreinheit

Hundewelpen stubenrein bekommen in der Wohnung

1. Routine schaffen:

Ein fester Zeitplan hilft deinem Hund, sich an die Zeiten zu gewöhnen, wann er raus darf. Zum Beispiel: nach dem Aufstehen, nach jeder Mahlzeit und vor dem Schlafengehen.

2. Hundebox nutzen:

Eine Hundebox* kann helfen, die Blase und den Darm zu kontrollieren, da Hunde ihren Schlafplatz sauber halten möchten. Stelle sicher, dass die Box groß genug ist, damit sich dein Hund umdrehen und bequem liegen kann, aber nicht so groß, dass er eine Ecke als Toilette benutzt.

3. Geduld und Konsequenz:

Sei geduldig und bleib konsequent bei deinem Training. Wiederholungen helfen deinem Hund, die Routine zu verstehen. Denke daran, dass jeder Hund einzigartig ist und in seinem eigenen Tempo lernt.

Mein Hund wird nicht stubenrein – was tun?

Wenn dein Hund nach mehreren Monaten immer noch nicht stubenrein ist, könnte es medizinische Gründe geben. Ein Besuch beim Tierarzt ist sinnvoll, um mögliche Probleme wie eine Blasenentzündung auszuschließen.

Was tun, wenn der Welpe mit 6-8 Monaten noch nicht stubenrein ist?

Wenn dein Welpe mit sechs Monaten noch nicht stubenrein ist, überprüfe deine Trainingsmethoden. Vielleicht musst du häufiger hinausgehen oder deine Belohnungen anpassen. Manchmal hilft es, einen erfahrenen Hundetrainer hinzuzuziehen.

Ein Hundetrainer kann dir zeigen, wie du mit positiven Verstärkungen arbeitest und dein Training effektiv gestaltest.

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Wie erkenne ich, dass mein Welpe hinausmuss?

Wenn dein Welpe schnüffelt, sich im Kreis dreht oder unruhig wird, sind das Anzeichen, dass er sein Geschäft zu verrichten muss. Welpen müssen häufig draußen sein Geschäft erledigen, besonders nach dem Fressen oder Schlafen.

Wie oft sollte ich meinen Welpen nachts hinausbringen?

In den ersten Lebenswochen solltest du deinen Welpen nachts hinausbringen, etwa alle zwei bis drei Stunden. Welpen müssen häufiger draußen erleichtert werden, da sie ihre Blase und Darm noch nicht lange kontrollieren können.

Was mache ich, wenn mein Welpe nicht draußen pinkeln will?

Wenn dein Welpe nicht draußen pinkeln will, bleib geduldig. Welpe nach draußen bringen und dort warten, bis er sein Geschäft im Freien verrichtet. Lobe ihn, sobald er es schafft. So lernt er, dass draußen zu gehen gut ist.

Welche Zeichen zeigen an, dass mein Welpe bereit ist, stubenrein zu werden?

Welpen lernen oft ab einem Alter von drei bis vier Monaten, stubenrein zu werden. Zeichen sind weniger Malheurs in der Wohnung und wenn er nachts länger durchhält. Geduld und konsequentes Training zur Stubenreinheit sind wichtig.

Kann ich meinem Welpen beibringen, nur an einer bestimmten Stelle im Garten sein Geschäft zu verrichten?

Ja, bringe deinen Welpen nach draußen, immer an dieselbe Stelle im Garten, um sein Geschäft zu verrichten. So lernt er, dass dieser Ort für ihn bestimmt ist. Belohne ihn, sobald er sein Geschäft draußen erledigt.

Welche Fehler sollte ich beim Stubenreinheitstraining vermeiden?

Vermeide Schimpfen bei Unsauberkeit in der Wohnung. Welpe stubenrein bekommen geht besser mit Lob und Geduld. Bestrafe deinen Hund nie, wenn er in der Wohnung verrichtet. Reinige die Stelle gründlich, damit er sie nicht erneut benutzt.

Fazit – Welpen stubenrein bekommen

Welpen stubenrein zu bekommen erfordert Zeit, Geduld und Konsequenz. Mit regelmäßigen Ausgängen, viel Lob und Verständnis wird dein Welpe lernen, sein Geschäft draußen zu verrichten. Auch wenn mal ein Malheur passiert, bleib ruhig und reinige die Stelle gründlich. Mit den richtigen Methoden und viel Liebe wird dein Welpe bald stubenrein sein.

Erinnere dich daran, dass jeder Hund anders ist und in seinem eigenen Tempo lernt. Mit Geduld und positiver Verstärkung wird dein Hund lernen, dass er sein Geschäft draußen erledigen soll. Und du kannst dich auf eine saubere Wohnung und einen glücklichen, gesunden Hund freuen.

Quellen:

  • https://www.purina.de/artikel/hunde/welpen/verhalten/welpen-stubenrein-bekommen [Mehr]
  • https://uelzener.de/magazin/hund/erziehung-und-training/hund-stubenrein-bekommen/ [Mehr]
Martin
Martin

Mit mehr als 10 Jahren Erfahrung und einer unermesslichen Leidenschaft für Hunde, habe ich eine Vielzahl von Erlebnissen hinter mir. Dieser Blog ist mein Weg, um all die humorvollen, außergewöhnlichen und lehrreichen Geschichten, die ich im Laufe der Jahre gesammelt habe, mit dir zu teilen. Es geht hier nicht nur um reine Fakten - es ist eine Ode an die tiefe Liebe, die wir für unsere treuen, vierbeinigen Freunde empfinden.